spc

transient_storm

Videoinstallation im Rahmen des Kulturpfadfestes Essen, 2010





In der Nacht vom 19. auf den 20 Juni 2010 wurde im Stadtgarten Essen eine für den Anlass überarbeitete Version der Videoarbeit transient mit einem Großprojektor auf einen sog. Hydroschild projiziert. Der Hydroschild - ein riesiger Wasserfächer aus kleinsten Tröpfchen - ist mehr als bloßer Projektionsgrund für das Video, in dem es sich um auf Wasserdampf basierende Phänomene dreht; er wird zum integralen Bestandteil der Arbeit.




Fotos: Carola Engels

Mein Dank geht an die Feuerwehr Essen für die Bereitstellung des Hydroschildes, die C. & R. Sack GmbH, Dortmund für die Unterstützung bei der Projektortechnik, sowie das Kulturbüro der Stadt Essen als Veranstalter des Kulturpfadfestes und nicht zuletzt an die künstlerische Leiterin Silke Seibel.

> Video von der Installation ansehen

< Übersicht Arbeiten