spc

fyrir hafvillu fram

3-Kanal-Video, 5:38 min, Norwegen/Neufundland, 2012
Flöte und Arrangement: Anja Lautermann, Cello: Anne Krickeberg


xxx

Abb: 3-Kanal-Standbilder


Die Arbeit verbindet Norwegen und Neufundland entlang der transatlantischen Schifffahrtsrouten aus der Zeit um 1000 AD und unterstreicht so die Bedeutung des ersten Kontaktes zwischen der sog. Alten und Neuen Welt.
Die 3 Kanäle zeigen (projiziert in einer Reihe von rechts nach links entsprechend der Reisen von Osten nach Westen): Die Abfahrt in Norwegen, die Reise auf dem offenen Ozean, Ankunft in der Neuen Welt. Der Titel bezieht sich auf die erstaunliche Leistung der Atlantiküberquerung ohne effektive navigatorische Geräte: er bedeutet vorwärts, trotz hafvilla wobei hafvilla ein alt-norwegischer Ausdruck ist fär verloren sein auf See, der im modernen norwegisch nicht mehr existiert.


Präsentation im Bergen Center fro Electronic Arts (BEK), Januar 2013


Präsentation im Künstlerhaus Dortmund, August 2013; Foto: Jens Sundheim

> Demo-Version auf Vimeo ansehen

< Übersicht Arbeiten