spc

face to face (across the sea)

Videoinstallation mit zwei Monitoren, Irland / Neufundland 2012
[Die Arbeit wurde 2013 auch als Außenrauminstallation mit zwei Projektionen realisiert.]



Die Arbeit soll die enge Beziehung der gegenüberliegenden Küsten des Nordatlantiks unterstreichen, indem sie den Ozean quasi zusammenschrumpft und dem Betrachter die Möglichkeit eröffnet, von einer Seite zu anderen zu blicken und dann − mit ein paar Schritten zum anderen Monitor − den Atlantik zu überqueren und zur anderen Seite zurück zu schauen, wo er eben noch stand.


Filmachse über den Atlantik; Karte: Google

Dazu werden zwei zeitlich korrespondierende Videosequenzen, die an den nächsten, sich auf beiden Seiten des Nordatlantiks gegenüberliegenden Orten aufgenommen wurden − vom Bolus Head in Kerry, Irland und vom Sandy Cove Head auf Fogo Island, Neufundland − auf zwei Monitoren gezeigt, die Rücken and Rücken stehen und entlang einer WSW-ENE-Achse im Ausstellungsraum ausgerichtet sind.

x

x

x
6 Videostill-Paare korrespondierender Videosequenzen; linker Still: gefilmt von Neufundland aus, rechter Still: gefilmt von Irland aus

Die Arbeit wurde gefördert vom Cill Rialaig Project, der Tilting Recreation and Cultural Society und dem Institute for Social and Economic Research an der Memorial University of Newfoundland.


Ausstellungsansicht: BO - WKB 2013, Kunstmuseum Bochum

> Videodokumentation

< Überblick